frage an den förderverein maison des anges in der Schweiz

Benutzen Sie für die rasche Kontaktaufnahme per E-Mail dieses Onlineformular.

 

Zum Online-Spendenformular

Schulstrasse 16
5645 Aettenschwil
Schweiz

+41 41 780 88 17

Maison des Anges Haiti, Förderverein Kinderheim Maison des Anges, 5645 Aettenschwil, Schweiz

Solarprojekt

Mehr Sonne - weniger Diesel - mit Photovoltaikanlage Dieselverbrauch senken 

Dank grosszügigen finanziellen Unterstützungen konnten wir dieses Jahr 70 Kinder während sechs Monaten medikamentös behandeln und die Tuberkulose im Maison des Anges unter Kontrolle bringen. Im Sommer durften erstmals 40 Kinder aus dem Heim erleben, was Ferien sind und zwei unbeschwerte Wochen in einem Sommercamp am Meer verbringen. Zudem wurden die veraltete Küche und der Speisesaal renoviert, der pannenanfällige Schulbus konnte ersetzt werden – und die Kinder gehen seit September in eine andere Schule (École perle), wo ihnen endlich so Unterricht erteilt wird, damit sie etwas lernen. Alles Projekte, liebe Freundin und Freund des Maison des Anges, die wir dieses Jahr dank Deiner Spenden vor Ort in Tabarre realisieren durften. Danke.

Unser nächstes Projekt: Die Installation einer Photovoltaikanlage (PVA)
Solarenergie ist eine Energie mit Zukunft, ökologisch und erneuerbar. Sonne gibt’s in Haiti im Überfluss. Da ist es naheliegend, dass man diese Energiequelle prüft. Aktuell wird der gesamte Strom für das Kinderheim mit Dieselgeneratoren erzeugt (Strom für Wasserpumpe, Licht, Ventilatoren, Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen, Bürogeräte sowie Klimaanlagen). Dieselkosten, Betriebsstunden sowie Service- und Unterhaltskosten summieren sich so pro Monat auf rund 4‘000 US-Dollar – ein sehr hoher Betrag, den wir dringend reduzieren möchten. Darum haben wir zusammen mit einem deutsch-schweizerischen Ingenieurteam, das bereits Solarprojekte in Haiti realisiert hat und mit haitianischen Fachleuten arbeitet, ein Energieoptimierungskonzept erstellt.

Zwei Drittel Solarstrom, ein Drittel Dieselstrom
Möchte man den ganzen Strombedarf des Kinderheims mit Solarstrom decken, bräuchte es sehr grosse Speicherbatterien, was zu hohen Investitionskosten führen würde. Die optimale Kombination wäre darum, zwei Drittel des Strombedarfs mit Solarenergie und ein Drittel mit Dieselstrom zu decken. Die laufenden Kosten für Diesel könnten so rapide gesenkt werden.

Unterstütze den Bau einer Photovoltaikanlage für 50‘000 US-Dollar.
Unser Ziel: Ab Sommer 2019 massiv weniger Dieselkosten

Die Fläche für Solarpanels auf den Dächern des Maison des Anges ist gross genug:

Lokale Fach- und Arbeitskräfte
Realisiert würde das Projekt mit lokalen Fach- und Arbeitskräften und einem deutsch-schweizerischen Ingenieurteam. Involviert würden zudem Jugendliche sowie Mitarbeitende aus dem Kinderheim. Möglichst viele Materialien würden lokal eingekauft. Die Ausführung des Projekts ist möglich, sobald die Finanzierung gesichert ist. Wir hoffen, dass dies im Frühling 2019 sein wird und die Anlage im Sommer 2019 in Betrieb genommen werden kann.

Unser Aufruf an Dich:
Unterstütze die Installation der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kinderheims und hilf so mit, eine langfristige, zukunftsorientierte Energiegewinnung im Maison des Anges einzuführen sowie die laufenden, monatlichen Stromkosten von 4‘000 US-Dollar drastisch zu senken.

Danke für Deine wertvolle Unterstützung! Hier kommst Du zum Spendenformular.